Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Jahrzehnten haben sich Herzchirurgen und Klinische Perfusionisten gemeinsam der Aufgabe gestellt, neben der Routine- und Notfallversorgung auch immer komplexere Krankheitsbilder zu behandeln.

Unter dem Motto Building BridgesFORSCHUNG TRIFFT KLINIK der diesjährigen 49. Internationalen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik und der gemeinsam stattfindenden 12. Fokustagung Herz der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie und der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik möchten wir wissenschaftliche Erkenntnisse aufgreifen, resümieren und deren Umsetzung in der Patientenversorgung diskutieren.

Brücken bauen meint die Zusammenführung von Evidenz, Qualitätsmanagement und Patientensicherheit. Wie beeinflussen Leit- und Richtlinien sowie Positions- oder Konsensuspapiere unsere tägliche Arbeit?
Mit der Wahl des Mottos ist aber auch die Übertragung von Wissen in neue Behandlungsfelder gemeint. Wie weit ist eine mechanische Perfusion als Überbrückung bei Schwerkranken sinnvoll und welche Therapie folgt? Bei dem diesjährigen Kongress wollen wir ausdrücklich die interdisziplinäre Zusammenarbeit bei unseren Therapieoptionen beleuchten und fördern.

Dieser Kongress lebt von Ihrer Teilnahme und Ihrem Beitrag. Ganz besonders möchten wir unsere jungen Kolleginnen und Kollegen sowie Studierende ermutigen, Ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse mit uns zu teilen.

Als Tagungspräsidenten freuen wir uns auf einen lebendigen Kongress und laden Sie herzlich ein, diesen aktiv mitzugestalten.


Info