Thementag ECMO/ECLS: „Aktuelles nach einem halben Jahrhundert Erfahrung“

Seit einigen Jahren findet im Rahmen der Veranstaltung der "Thementag ECMO/ECLS" statt,  der in diesem Jahr für Sonntag, den 21.11.2021 geplant ist. Namhafte Referierende widmen sich unter anderem aktuellen Aspekten der Linksherzentlastung, Out-of-Hospital-Einsätzen sowie Erkenntnissen zur ECMO-Anwendung bei Covid-Patienten. Eine Retrospektive der vergangenen 50 Jahre ECMO-Therapie rundet den Block ab.

In Zusamenarbeit mit der Feuerwehr Wiesbaden findet die Live-Demonstration einer Patientenbergung mit ECMO über eine Drehleiter im Aussenbereich des Kongresszentrums statt. Hierbei wird  insbesondere die interdisziplinäre Zusammenarbeit in den Vordergrund gestellt, die solche Aktionen zur Rettung schwerstkranker Patienten überhaupt erst ermöglicht.

09:00-09:15

Begrüßung und Eröffnung durch den Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden

G.- U. Mende, Wiesbaden

09:15-09:30

Preisverleihung





09:30-10:45

ECMO Up-to-date I  

Vorsitz:
D. Buchwald, Bochum
P. Akhyari, Düsseldorf

09:30-09:45

50 Jahre ECMO-Therapie: Ein halbes Jahrhundert nach Donald Hill und Robert Bartlett

A. Philipp, Regensburg

09:45-10:00

ECMO 2021: Stellenwert während der COVID-Pandemie

C. Karagiannidis, Köln

10:00-10:15

ECLS 2021: Routine oder tägliche Herausforderung?

C. Schmid, Regensburg

10:15-10:30

ECLS oder ECMELLA: Ist die Datenlage klar?

A. Bernhardt, Hamburg

10:30-10:45

ECMO und ECLS: Nicht nur primär kardiopulmonale Indikationen

S. Maier, Freiburg




10:45-11:15

Pause


11:15-11:45

„Real-Life“: Feuerwehr und ECMO-Mobil Wiesbaden





11:45-13:00

ECMO Up-to-date II

Vorsitz:
A. Bauer, Coswig
R. Schramm, Bad Oeynhausen

11:45-12:00

Externer ECMO-Einsatz: Gibt es Grenzen?

F. Born, München

12:00-12:15

Euro ECMO COVID Adult Survey: Results and 6-months-FU

R. Lorusso, Maastricht

12:15-12:30

The Quality of Afterlife: Überleben nach ECLS

H. Aubin, Düsseldorf

12:30-12:45

„Mode of death after E-CPR“: Versterben trotz E-CPR

V. Zotzmann, Freiburg

12:45-13:00

Zusammenfassung und Abschluss der Veranstaltung

C. Benk, Freiburg
U. Boeken, Düsseldorf



                                                                                                                                                      

 
 
 
 
Info